Unsere Einsätze

Hier sehen Sie Bilder aus Quedos Einsätzen
>>mehr Infos

logo-knobel kl

Eva21-07-2016klein Hund_84 Schubarth07-09-2012 dsc08426

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

 

Quedo und StefanWir, Stefan Knobel und mein Hund Quedo, arbeiten im Therapiehundeteam nach dem Prinzip der tiergestützten Therapie. Darunter versteht man den gezielten Einsatz eines Tieres, welcher positive Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Menschen hat. Quedo ist ein ausgebildeter Therapiehund - Er wurde vom Deutschen Berufsverband für Therapie- und Behindertenbegleithunde (DBTB e.V.) geprüft.

Der Hund wirkt hierbei als effektiver Mittler zwischen Mensch und Therapeut - Er zeigt Zuneigung und sucht physischen Kontakt unabhängig von Aussehen und körperlichen oder geistigen Fähigkeiten seines Gegenübers.

Erwerb der Erlaubnis zum gewerbsmäßgen Halten eines Hundes und den Einsatz des Hundes in der Therapiebegleitung gemäß §11 Abs. 1 Nr. 8 lit. a) des Tierschutzgesetzes.

Quedo wird für seine Einsätze im Kinderhospiz mit dem MMB-Award der Künstlerin Frau Martina Müller-Blecher ausgezeichnet.

Unser Angebot für demenzerkrankte Senioren ist nach der Verordnung über die Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag und Förderung der Weiterentwicklung der Versorgungsstruktur in Nordrhein-Westfalen (AnFöVO) anerkannt, d.h. Pflegebedürftige können die hierfür entstehenden Aufwendungen gegenüber der Pflegekasse geltend machen, sich also Kosten erstatten lassen. Ihnen steht hierfür ein bestimmtes monatliches Budget zur Verfügung – seit dem 1. Januar 2017 ein monatlicher Entlastungsbetrag von 125 Euro. Das Angebot für Senioren ist auch in der Neuflage unter Sonstige Angebote auf Seite 164 im Wegweiser für Menschen mit Demenz 2018 der Landeshauptstadt Düsseldorf zu finden.

Dokumentiert finden Sie unsere Einsätze auch in diversen Presseberichten. Zu hören in einem Interview vom Domradio. Ab sofort ist unser Flyer erhältlich. Wir sind Mitglied im Deutschen Ausbildungsverein für Therapie- und Behindertenbegleithunde DATB e.V..

Hier ist ein Video von CenterTV über uns. Es zeigt die Einsätze im Altenheim und in der Behindertenhilfe bei Kindern und Jugendlichen!  

Statisch

Quedo und ich haben ab der 12. Lebenswoche die Hundeschule des Deutschen Retriever Clubs e.V. in der Bezirksgruppe Düsseldorf besucht. Der Grundgehorsam des Hundes gilt für die Ausbildung als Voraussetzung - zur Galerie.

Ausbildung zum Therapiehundeteam

rollidogs1Neben der Hundeschule haben wir in Einzel-, sowie Gruppenstunden bei Filiz Erfurt, 1.Vorsitzende von Filiz Rollidogs e.V., trainiert - vgl. Urkunde .

Quedo hat am 02. September 2011 die Begleit- und Verkehrshunde-prüfung und Eingangsprüfung beim Deutschen Ausbildungsverein für Therapie- und Behindertenbegleithunde e.V. bestanden - vgl. Urkunde. Ab dem 03. September 2011 haben wir die Ausbildung von Mensch und Hund zum Therapiehundeteam beim DATB e.V. begonnen. Das Seminar hat 184 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis beinhaltet. Soziologie, Hygiene oder Humanpsychologie sind nur einige Themen, die unterrichtet werden. 

Seit September 2012 sind Quedo und ich nach einem Jahr, drei praktischen Prüfungen beim DATB e.V. und einer praktischen wie schriftlichen Fähigkeitsprüfung beim Deutschen Berufsverband für Therapie- und Behindertenbegleithunde DBTB e.V. ein fertig geprüftes Therapiehundeteam - vgl. Nachweise.

Hier sehen Sie ein Video unserer Ausbildung bei Filiz Erfurt mit Eindrücken aus unserem Einsatzbereich! 

 

Impressionen unserer Ausbildung beim DATB e.V.

  • 1.Hilfe-Kurs
  • Gruppenfoto20-07-2012
  • Handschuh22-04-2012a
  • Hinterlaufwegziehen20-07-2012
  • Koerpererfahrung22-04-2012a
  • Rehacare2011

Simple Image Gallery Extended

Impressionen unserer Ausbildung bei ROLLIDOGS e.V.

  • rollidogs10
  • rollidogs11
  • rollidogs12
  • rollidogs14
  • rollidogs15
  • rollidogs17
  • rollidogs18
  • rollidogs19
  • rollidogs2
  • rollidogs20
  • rollidogs21
  • rollidogs22
  • rollidogs24
  • rollidogs25
  • rollidogs3
  • rollidogs4
  • rollidogs5
  • rollidogs6
  • rollidogs7
  • rollidogs8
  • rollidogs9

Simple Image Gallery Extended

Impressionen aus der BZG Düsseldorf

  • bzg1
  • bzg10
  • bzg11
  • bzg13
  • bzg2
  • bzg3
  • bzg4
  • bzg5
  • bzg6
  • bzg7
  • bzg8
  • bzg9

Simple Image Gallery Extended

 

Stefan und QuedoWie man bereits erkennen kann, ist unser Einsatzbereich umfangreich. So bieten wir unter anderem therapeutische Einsätze an für:

  • Patienten der Palliativstation des Marienhospitals
  • Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden Erkrankung im Kinder-und Jugendhospiz
  • Kinder mit Hundephobie
  • Senioren und Demenz-Patienten im Altenheim 
  • Kinder und Jugendliche mit Frühkindlichem Autismus in der Einzeltherapie

Hunde und ihre Wirkung auf den Menschen 

Physiologische Wirkungen:

  • Stabilisierung des Herz-Kreislaufsystems; Blutdruck und Herzfrequenz sinken,
  • die Muskulatur entspannt sich;
  • das Schmerzempfinden verringert sich (durch Freisetzen von Endorphinen – so genannten Glückshormonen);
  • Motorik, Koordination und sensomotorische Wahrnehmung werden gefördert,
  • ebenso der Stressabbau (verminderte Ausschüttung des Stresshormons Kortisol)
  • Aktivität und Bewegung in der Natur verbessern Körpergefühl und Befindlichkeit

 

Mentale und psychologische Wirkungen:

  • Hunde fördern das emotionale Wohlbefinden,
  • das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein,
  • die Sensibilität für eigene Ressourcen und
  • die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen;
  • sie reduzieren Stress, beruhigen und entspannen,
  • stiften Sinn und Halt im Leben,
  • und sind eine Stütze in Krisensituationen.

 

Soziale Wirkungen:

  •  als sozialer Katalysator und Eisbrecher;
  •  erleichtern Kontakt „nach draußen" und holen den Menschen aus seiner Einsamkeit und Isolation

 

Stefan mit Quedo als WelpeStefan Knobel

Geboren im Juli 1975, Diplom Sozialpädagoge, geprüfter Therapiehundeführer

Von 1995 bis 2014 habe ich in der Behindertenhilfe mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Zu meinen Aufgaben gehörten die Förderung bei lebenspraktischen Verrichtungen, Anleitung und Hilfestellung bei der Körperpflege bzw. deren Durchführung bei schwerst-mehrfach behinderten Bewohnern, individuelle Krisenbewältigung und Durchführung von Freizeitangeboten. Ab 01.03.2014 - 28.02.2015 habe ich in der Sozialen Betreuung der Evangelischen Altenhilfe Duisburg gearbeitet und meine Erfahrungen in der Altenhilfe erweitern können.

Beim Therapiezentrum „autismus Rhein-Wupper“ e.V. war ich mehrere Jahre als freier Mitarbeiter in der therapeutischen Einzelförderung eines autistisch behinderten Menschen beschäftigt.

Im Februar 2013 wurde ich als Beisitzer in den Vorstand des DATB e.V. gewählt.

dsc06806Quedo of Chrisemma

Golden Retriever, geb. 20.08.2010, Rüde.

Quedo wurde im Zwinger „of Chrisemma“ bei Frau Bärbel Steiner in Niedersachsen geboren. Nach den üblichen ersten acht Wochen, in denen Quedo wöchentlich für mehrere Stunden besucht wurde, um sehr früh einen engen Kontakt zwischen Herrchen und Hund zu fördern, zog er am 20.10.2010 in sein neues Heim nach Düsseldorf.

Eine frühe Sozialisierung stand für Quedo im Mittelpunkt. Beginnend beim Straßenbahnfahren über die Konfrontation mit lauten Geräuschen wie das Martinshorn, Besuche in Einkaufszentren mit vielen Eindrücken und Gerüchen bis hin zum ausgeprägten Kontakt mit Menschen verschiedenster Alterstufen hat Quedo früh gelernt mit Alltagssituationen umzugehen.

Quedo hat die Hundeschule beim Deutschen Retriever Club besucht, bei Filiz-Rollidogs e.V. trainiert und beim Deutschen Ausbildungsverein für Therapie- und Behindertenbegleithunde e.V. seine Ausbildung absolviert.

Quedo verfügt über einen Gesundheitspass und wird regelmäßig beim Tierarzt vorgeführt, der den allgemeinen Gesundheitszustand, sowie die vorgeschriebenen Impfungen kontrolliert und durchführt. Regelmäßige Entwurmung und Prophylaxe gegen Parasiten sind selbstverständlich und werden gewissenhaft durchgeführt.

 

 

Fides10 2018Prince Fides of Moonlight Meadows

Golden Retriever, geb. 07.03.2018, Rüde

Fides wurde im Zwinger "of Moonlight Meadows" bei Frau Maike Stapfer in Hessen geboren. Nach den üblichen ersten acht Wochen, Fides wurde ab der 3. Woche regelmäßig für mehrere Stunden besucht, zog er am 10.05.2018 in sein neues Heim nach Düsseldorf.

Fides besucht zurzeit die Hundeschule beim Deutschen Retriever Club DRC e.V. und ist in der Ausbildung zum Therapiehund.

Fides verfügt über einen Gesundheitspass und wird regelmäßig beim Tierarzt vorgeführt, der den allgemeinen Gesundheitszustand, sowie die vorgeschriebenen Impfungen kontrolliert und durchführt. Regelmäßige Entwurmung und Prophylaxe gegen Parasiten sind selbstverständlich und werden gewissenhaft durchgeführt.

Selbstverständlich sind meine Hunde und ich haftpflichtversichert.

Unterkategorien

grghzr

Benutzermenü

Counter

Beitragsaufrufe
509754