Quedos Blog

Was wir so alles erleben...

Altenburger24 08 2017Die Bewohner des Seniorenheims Haus Fürstenwall des EVK, Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, dürfen sich alle 14 Tage donnerstags über den Besuch von Therapiehund Quedo freuen.

Frau A., Seniorin mit Demenz im Anfangsstadium, freut sich regelmäßig über unseren Besuch. Über den Kontakt zum Hund kommen wir ins Gespräch. Frau A. erzählt mit einem Strahlen im Gesicht, dass sie früher immer mit der "Strippe" durch das Dorf gelaufen ist, um freilaufende Hunde einzufangen. Spätestens zuhause war das Glück des Mädchens über das gerade gewonnene Haustier aber vorbei, da sie zusammen mit ihrer Mutter den Hund wieder zurückbringen musste. Wir freuen uns sehr über die Fotofreigabe und bedanken uns bei den Angehörigen.

Dies war ein besonderer Einsatz, denn wir waren in Begleitung von Miriam, die schon lange Followerin unserer Seite ist und vor kurzem ein Praktikum im Haus Fürstenwall gemacht hat. Da wir uns da leider verpasst haben, hat sie uns heute beim Einsatz begleitet. Wir wünschen ihr für ihre weitere berufliche Laufbahn alles Gute. Außerdem hatten wir eine erfreuliche Begegnung mit einer sehr interessierten Dame, die zu Besuch einer Bewohnerin kam. Sie war so begeistert von dem, was wir machen, dass sie gleich noch unser Buch "Wenn Worte fehlen" gekauft hat. Wunderbare Momente, die unsere Arbeit so lohnenswert machen.

Kalim17 08 201714-tägig besuchen wir das Regenbogenland und gestern Vormittag hatten wir einen ganz besonders schönen Einsatz. Quedo wurde gleich zu Beginn umringt von Kindern, die zurzeit die Ferien im Haus verbringen. Auch die Geschwisterkinder und Eltern freuen sich über den tierischen Besuch und es kommt zu wunderbaren Gesprächen.

K., ein aufgeweckter Jugendlicher, hat die Nähe zu Therapiehund Quedo sehr genossen. Während Quedo bei ihm liegt, bekommt er gerade seine Nahrung durch eine Magensonde. Retriever und Huskys sind seine Lieblingshunde. Leider kann er zuhause keinen Hund haben. Seine Erkrankung und die seines Bruders machen es seinen Eltern aus Zeitgründen unmöglich einen Hund zu halten. Um so schöner ist es, ihm einen Moment des Glücks zu schenken.

Ich bedanke mich bei den Eltern für die Fotofreigabe und wünsche K. alles Gute.

Fr.Ulonska24 07 17"Die schönsten Dinge passieren unerwartet," so war es heute Vormittag beim Einsatz im Kronenhaus. Einige Bewohner und wir als Team lernen uns noch kennen, andere sind schon sehr vertraut. Besonders glücklich macht mich unsere Begegnung mit Frau U. - sie ist bettlägerig und die Kommunikation ist nur noch rudimentär vorhanden. Aber es sind ihre Augen, die sprechen. Sie strahlen so viel Wärme aus.

Als sie heute ihre eigentlich stark eingekrümten Arme nach Therapiehund Quedo ausstreckt, um ihm über den Kopf zu streicheln, konnte es einem wahrlich warm ums Herz werden.

Ich danke den Angehörigen für die Fotofreigabe, um die Anerkennung der tiergestützten Therapie über die Krankenkassen irgendwann mal Wirklichkeit werden zu lassen.

Projekttag Krefeld 12 07 17Heute Vormittag waren wir zu den Projekttagen zum Thema DAS GUT MENSCH am Gymnasium Fabritianum in Krefeld Uerdingen geladen. Das Ziel der Projekttage ist in Kleingruppen von maximal 15 Schülerinnen und Schülern spannende gesellschaftlich relevante Themen mit Expertinnen und Experten zu diskutieren.

Wir haben uns sehr gefreut zum Thema "Die Rolle des Tieres als Helfer des Menschen", unseren Beitrag für die Projekttage als Experten mit einem offenen Vortrag und praktischen Beispielen leisten zu können.

Die Schülerinnen und Schüler waren alle motiviert mit zu arbeiten und Quedo wurde direkt ins Herz geschlossen. Selfies mit Therapiehund Quedo waren sehr beliebt.

Zum Abschluss ist das Gruppen-Foto entstanden. Man beachte das Herz, das für Quedo extra fürs Foto gemalt wurde.

Mehr zu den Projekttagen unter www.fabritz-projekttage.de

 

Fr.Gnoth28 06 17Seit über drei Jahren besuchen wir Frau G. einmal wöchentlich zuhause. Die letzten Termine war die Seniorin immer sehr müde und kaum mental anwesend bei unseren Einsätzen.
Letzte Woche ist die Dame dann mit über 90 Jahren ins Seniorenheim umgezogen, so dass heute der Einsatz bei ihr zum ersten Mal im Heim stattgefunden hat. Der Umzug scheint ihr sichtlich gut zu tun, sie hat wieder viel mehr Farbe im Gesicht bekommen.

Nach der Lagerung Therapiehund Quedos an ihrer Seite fing ihr ganzes Gesicht an zu strahlen. So schön, dass auch ich mich von ihrer Herzlichkeit anstecken ließ. Immer wieder schön zu sehen, wie Quedo seinen Kopf der Klientin zu wendet.

Ich möchte mich auch hier nochmal herzlich bei ihrer Tochter für die Fotos und die Fotofreigabe bedanken. Es freut uns, dass wir ihre Mutter auch im Seniorenheim weiter betreuen dürfen.

Benutzermenü

Counter

Anzahl Beitragshäufigkeit
206939
JSN Dome template designed by JoomlaShine.com